Besuch der Bayerischen Staatsministerin Kerstin Schreyer

Image

Fotos: Marion Eckert

Es war ein kurzweiliger Abend rund um die Fragestellung, wie die Lebensbedingungen in einem strukturschwachen Gebiet wie die Rhön verbessert werden können. Im neuen "Haus für Alle", das als Beispiel für Zusammenhalt und Ehrenamt in Langenleiten gilt, konnten Konrad Tripp, der Vorsitzende der CSA Rhön Grabfeld (Christliche Arbeitnehmer Union) und Bürgermeisterin Sonja Reubelt Kerstin Schreyer (Staatsministerin für Familie, Arbeit und Soziales) begrüßen. Entgegen üblicher Veranstaltungen in Zeiten von Wahlen, wurde der Abend in Langenleiten auch von Bürgern und nicht alleine von Politikerreden geprägt.

Sonja Reubelt zog ein positives Fazit zum Besuch der Sozialministerin: "Wir nehmen mit, dass München sich für Sandberg interessiert, damit es hier lebenswert bleibt."